Zeit etwas zu verändern und mit verstaubten Strukturen aufzuräumen!

Das Orchester

Aktivität & Anspruch · Architektur · Auftritt & Aufführungsformate

Drei Mal neue Räume

Das Orchester

Die Kammerphilharmonie Lübeck feierte im Rahmen der Eutiner Festspiele 2016 ihre Feuertaufe und plant mit Elan, Energie und neuen Visionen klassische Musik in unsere Zeit zu transportieren.

Seit Jahren zieht sich durch die deutsche Musikszene das Bedürfnis nach neuen, zeitgemäßen Konzertformaten, die ein breites Publikum in klassische Konzerte lockt. Weltweit entstehen daher Musikerinitiativen, die bereits mit Begeisterung von Jung und Alt angenommen werden. Anknüpfend an erfolgreiche Vorbilder wie das Chamber Orchestra of Europe London, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und dem Orpheus Chamber Orchestra New York ist nun auch in Lübeck mit der KaPhiL! ein dynamisches, innovatives Orchester dieser Art entstanden.

Leitbild der motivierten Musiker sind neue Räume in jeglicher Hinsicht.

Höchste künstlerische Ansprüche, gepaart mit leidenschaftlicher Spielfreude und persönlicher Begeisterung jedes einzelnen Musikers sind in professionellen Orchestern keine Selbstverständlichkeit. Die KaPhiL! wirkt durch ihr gemeinschaftlich engagiertes, zukunftsorientiertes Auftreten mitreißend und öffnet damit neue Räume der Musikerfahrung.

Ein wichtiges Element ist hierbei die Repertoireauswahl: Neben der traditionellen klassischen Musik von Bach bis Berio werden auch aktuelle Musik, Soundtracks sowie Jazz, Pop, Rockwerke von verschiedenen Besetzungen realisiert und miteinander verknüpft. Die ständige Bereitschaft alte Wege mit Offenheit und Neugierde zu erweitern, ohne dabei den Respekt vor bewährten Traditionen zu verlieren, sind dabei eine elementare Grundhaltung der Musiker.

Auch in architektonischer Hinsicht sucht die KaPhiL! nach neuen Räumen um Klang entstehen zu lassen. Die Eroberung überraschender Spielorte für Konzerte hat in Schleswig-Holstein große Tradition (z. B. beim Schleswig-Holstein Musik Festival) und soll in Richtung urbaner Spannungsfelder weitergeführt werden (Fabrikhallen, Shopping Center, Parkhäuser etc.).

Moderne Event-Konzepte mit Catering, Show-Elementen und Club-Kultur nach Beispiel der Bayerischen Staatsoper ("Bühnen-Dinner") oder dem NDR Hannover ("Phil&Chill") sollen ebendort ohne Scheu vor organisatorischem Aufwand realisiert werden um den Nachweis anzutreten, dass Hochkultur und Eventkultur kein Widerspruch sein müssen.

All diese konzeptionellen Ansätze werden durch eine ressourcenorientierte, dynamische Praxis und in der künstlerischen Arbeit umgesetzt. Organisation, Probenkultur, Repertoireauswahl etc. sind hier nicht nach gängigem Muster hierarchisch aufgebaut, sondern ermöglichen den Musikern Teil des Entstehungsprozesses zu sein, also nicht wie musikalische Roboter abliefern zu müssen, sondern sich mit dem Ergebnis identifizieren zu können.

Jegliche Idee braucht Personen, die sie umsetzen und verkörpern.

Gegründet wurde das Orchester vom Schlagzeuger Andy Limpio und dem Posaunisten Helge Tischler, die mit ihren ideellen Gedanken weitere Mitglieder ansteckten, so dass sich nun in einem größerem Kreis freier professioneller Künstler in Lübeck die KaPhiL! organisiert. Hohe Motivation und Einsatzbereitschaft, sowie gegenseitiger Respekt und Unterstützung bringen Kreativität, Inspiration und Ausdruck auf den Punkt. Der transparente Umgang des Orchesters sowohl mit der Materie als auch untereinander vermittelt durch ihre Strahlkraft so besonders auch für junge Generationen ein attraktives Bild von klassischer Musik und plant die Lübecker Musikszene regelrecht aufzumischen.